Leberkäsjunkie – Blu-ray Review | EuroVideo Medien | 02.01.2020

0

„Do legst die nieda! Der neiche Provinzkrimi rund um den Eberhofer is do! Host mi?“

Leberkäsjunkie 2019 2020 Film Shop kaufenObacht, denn wer bei den Titeln Dampfnudelblues (2013), „Winterkartoffelknödel“ (2014), „Schweinskopf al Dente“ (2016), „Grießnockerlaffäre“ (2017) und „Sauerkrautkoma“ (2018) nicht sofort an die sogenannten Eberhofer-Krimis denkt, hat definitiv etwas verpasst.

Die bereits 10-teilige Romanreihe von Rita Falk bekommt nun mit dem aktuellen „Leberkäsjunkie“ seine sechste Verfilmung spendiert. (kleine Anmerkung: der eigentliche sechste Fall „Zwetschgendatschikomplott“ wurde übrigens komplett übersprungen)

Über Constantin Film und im Vertrieb von Eurovideo erscheint im Jänner 2020 der neueste Krimi, der im fiktiven bayerischen Ort Niederkaltenkirchen spielt, auf DVD und Blu-ray. Die filme.de Redaktion durfte die Blu-ray Disc von „Leberkäsjunkie“ aber bereits auf Herz und Nieren testen und die Eindrücke davon könnt ihr wie immer im nachfolgenden Review lesen.

Leberkäsjunkie 2019 2020 Film Shop kaufenStory:

Herrschaftseiten kreizkruzefix himmeherrgott sakramt!

Das Leben kann so grausam sein. Nein zu Leberkäs und Nein zu schlechten Cholesterinwerten. Ab jetzt bekommt der Eberhofer nur noch gesundes Essen auf den Teller und das kommt von Oma. Doch das allein ist noch nicht das Dilemma. Zu dem Leberkäsverbot kommen erste Entzugserscheinungen, Schlafmangel und mörderisch volle Windeln, die zum Himmel stinken. Das verdankt Eberhofer vor allem seiner Halb-Ex-Freundin Susi die ihn dazu verdonnert hat, auf den gemeinsamen Sohn Paul ein Weilchen aufzupassen. Das Verziehen seines Sohnes hat er schon perfektioniert, und alles könnte so schön sein, wenn da nicht diese blöde Kriminalität wäre, die Niederkaltenkirchen in Atem hält. Ob Brandstiftung, Bauintrigen oder sogar Mord, der Franz hat alle Hände voll zu tun. Und so eilt sein Kumpel Rudi Birkenberger, der sich selber zum Privatdetektiv ernannt hat, zu Hilfe, um dem Eberhofer zur Seite zu stehen.

Ich muss ehrlich gestehen, ich war bei den Eberhofer-Krimis nicht von Anfang an mit dabei. Weder in Buch- noch in Film-Form. Meine Begeisterung für diese urbanen und voller Schmäh behafteten Filme entfachte erst letztes Jahr, als ich mir die „Kruzifünferl-Box“, also alle 5 Filme in einer Box, zulegte. Als geborener Tiroler, der die Bayern als seine engsten Nachbarn sieht, bin ich für diesen bodenständigen, hintergründigen Humor und vor allem den Dialekt mehr als empfänglich und so freute ich mich riesig auf die neueste Verfilmung des Provinzkrimis. Aber zurück zum Film.

Das wiederkehrende Drehbuchautorenduo Ed Herzog und Stefan Betz liefert Fans der Vorgänger und der Romane mit „Leberkäsjunkie“ gewohnt humorvolle Krimikost und man weiß sofort, was einen erwartet: der eigentliche Krimi-Plot spielt einmal mehr nur die zweite Geige, denn vielmehr dreht sich wieder alles rund um neu entstandene (private) Probleme des grummeligen aber sympathischen Dorfpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel). Seine Zänkereien mit On-Off Freundin und Neo-Mama Susi (Lisa Maria Potthoff) gehen in die nächste Runde und auch altbekannte, skurrile und vor allem lieb gewonnene Charaktere dürfen nicht fehlen. Da wäre zum einen die fürsorgliche, aber schwerhörige Oma (Enzi Fuchs), der faule und verpeilte Papa (Eisi Gulp), der sogar mal neue Seiten zeigt, der besserwisserische Privatdetektiv und Kumpel Rudi (Simon Schwarz) und auch Siegfried Zimmerschied als unberechenbarer Dienststellenleiter Moratschek darf nicht fehlen. Aber auch neue Gesichter stehen dem Film gut zu Gesicht, wie unter anderem der österreichische Kabarettist und Musiker Manuel Rubey eindrucksvoll beweist.

Leberkäsjunkie 2019 2020 Film Shop kaufenDiese und noch viele weitere schrullige Charaktere bescheren dem Zuschauer so ein Gefühl von „nach Hause kommen“ – nach Hause ins fiktive, aber nicht unbekannte Niederkaltenkirchen, wo Bayern noch Bayern sind und sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen. Auf einen Ortswechsel wie in den Vorgängern, sei es zum Gardasee oder nach München, wurde diesmal verzichtet.

Das deutsch/österreichische Ensemble spielt erneut eingespielt und äußerst motiviert, die Story zeigt so gut wie keine Längen und die Tatsache, dass die Gagdichte noch in keinem Eberhofer-Film so hoch war, ändert nichts daran, dass auch der sechste Film genügend Anspruch mitbringt, wie sie ein Provinzkrimi nur mitbringen kann. Dieses Mal wurden sogar ein paar politische und gesellschaftskritische Seitenhiebe mehr als sonst verteilt.

Seine Fernsehoptik kann und will auch „Leberkäsjunkie“ nicht verbergen – dieser kleine Mikrokosmos in und um Niederkaltenkirchen funktioniert ja gerade deswegen so hervorragend. Eine wichtige Frage stellt sich aber dennoch zum Schluss: Kann man an „Leberkäsjunkie“ ohne Vorkenntnisse dennoch seinen Spaß haben? Ja, man kann, übersieht aber so leider einige Insider-Gags und versteht etwaige Beziehungen zueinander nicht zur Gänze. Man sollte also so oder so die ersten Teile gesehen haben, da sie allesamt Spaß machen und gelungene Dorfkrimis abgeben – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Leberkäsentzug, Kindererziehung, soziale Kontakte pflegen und obendrein noch einen Kriminalfall lösen? Provinzpolizist Eberhofer gelingt das schier Unmögliche und unterhält Fans der Reihe erneut mit bayrischem Charme und zünftigem Wortwitz, den es so (fast) nur im Süden Deutschlands zu finden gibt.

Leberkäsjunkie 2019 2020 Film Shop kaufenBild:

Wie bereits in den Vorgängerfilmen zu sehen, bleibt auch „Leberkäsjunkie“ seiner eigenen und passenden Optik treu. Kameramann Stephan Schuh liefert messerscharfe Bilder im Vollbild-Ansichtsverhältnis 1,85:1, die neben gut saturierten sowie natürlichen Farben die gewohnten Close-Ups und Weitwinkelaufnahmen bieten. Auch der Kontrast wurde sehr gut eingestellt und liefert neben satten Schwarzwerten auch eine gute Durchzeichnung in den dunklen Szenen.

Ton:

  • Deutsch DTS-HD MA 5.1

Sonderlich effektreich waren die Tonspuren der dialoglastigen Eberhofer-Filme ja nie. Die Dialoge, meist in Mundart, werden aber zumindest glasklar aus den Lautsprechern wiedergegeben und geben keinen Anlass zur Beanstandung. Umgebungsgeräusche gibt’s zwar hin und wieder auch aus den hinteren Lautsprechern zu hören, Dynamik kommt aber nicht wirklich auf. Selbst der Subwoofer darf höchstens bei den rockigen Musikstücken etwas mitmischen.

Schade, denn der ordentliche, aber zweckmäßige Ton schlägt sich so natürlich auf die Gesamtwertung aus.

Leberkäsjunkie 2019 2020 Film Shop kaufenExtras:

  • Making-Of
  • Hinter den Kulissen
  • Werbespots
  • Fünf Featurettes

Das überschaubare und in Full-HD gehaltene Bonusmaterial bietet neben einem ordentlichen Making Of mit Kommentaren von Rita Falk, Ed Herzog und den Darstellern auch unterhaltsame kurze Featurettes, die von Superfood bis hin zu Weisheiten und Jobsuche handeln.

Fazit:

Bild und Ton der blauen Scheibe liegen auf Höhe der Zeit und liefern neben einem messerscharfen Bild mit toller Durchzeichnung und natürlichen Farben auch gut verständliche Dialoge, auch wenn man dem bayrischen nicht mächtig ist. Etwas mehr Dynamik wäre aber dennoch wünschenswert.

Obacht Leitln, denn trotz Leberkäsentzug gelingt Provinzpolizist Franz Eberhofer gekonnt der Spagat zwischen Kindererziehung und Kriminalfall und bietet wieder mehr Gags als der Vorgänger. Fans kommen nicht drum herum auch die sechste unterhaltsame Rita Falk-Verfilmung in ihre Sammlung aufzunehmen.

Testgeräte:

TV: LG OLED 55C8PLA
Player: Sony UBP X-700
AV-Receiver: Denon AVR X-1500 H
Center-Lautsprecher: Teufel Ultima UL 40 C Mk3
Front- und Surround-Lautsprecher: Teufel Motiv 6
Atmos-Lautsprecher: Teufel Reflekt (Front Height)

(Alexander Gabler)

© 2019 Constantin Film Verleih GmbH

  • Story 8
  • Bild 8
  • Ton 6
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
7.3 Gut

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen