Shia Labeouf, Dakota Johnson und Zachary Gottsagen in "THE PEANUT BUTTER FALCON" | TOBIS Film

0

Schon zwei Publikumspreise hat der Film von Tyler Nilson und Michael Schwartz “THE PEANUT BUTTER FALCON” bereits abgesahnt. Es ist ein herzerwärmender langer Debütfilm der beiden Regisseure, die ihre Figuren auf eine abenteuerliche Reise schicken. Zuvor drehten sie bereits einige Kurzfilme zusammen. Was die beiden verbindet ist das Weltenbummeln und genau diese Erfahrung der Regisseure merkt man dem Film an. Shia Labeouf spielt seine Figur so überraschend mürrisch, was man dem Schauspieler so wahrscheinlich nicht zugetraut hätte und auch Dakota Johnson streift mit diesem Film ihren devoten Mantel aus vorherigen Filmen ab. Trotzdem ist der eigentliche Held des Filmes Zachary Gottsagen, der trotz seines Down-Syndomes eine unvorhergesehene Performance abliefert.

Inhalt: Der 22-jährige Zak (Zachary Gottsagen) lebt seit zwei Jahren in einem Altenheim, da die Behörden keinen anderen Platz für den mit Down-Syndrom geborenen jungen Mann, gefunden haben. Sein Traum aber ist “Profi-Wrestler” zu werden, daher lässt er nichts unversucht aus dem Heim auszubrechen. Als es ihm endlich gelingt, trifft er auf seiner Flucht auf Tyler (Shia Labeouf), der auch schon bessere Tage hatte. Tyler zieht sich regelmäßig den Unmut seiner Mitstreiter auf sich, da er sich regelmäßig unerlaubt an deren Fisch-Fängen bedient. Nachdem er ein Feuer gelegt hat, was sich unvorhergesehen ausbreitet, ist auch noch die Polizei hinter ihm her. Daher kann er den blinden Passagier natürlich auch nicht gleich wieder los werden, obwohl er anfangs nichts unversucht lässt.

Derzeit muss sich die Pflegerin Eleanor im Altenheim einer Standpauke von ihrem Chef unterziehen, der möchte, dass sie Zak wiederfindet und ihn zurück bringt, bevor jemand sein Verschwinden bemerkt. Durch einen dummen Zufall trifft sie auf ihrer Suche tatsächlich auf die zwei Ausreißer. Allerdings können die zwei sie davon überzeugen, dass es besser für Zak wäre, wenn sie die Reise zusammen fortsetzen.

Der Film kommt hierzulande am 19. Dezember in die Kinos. Einen ersten Trailer hat Tobis Film jetzt veröffentlicht. Was haltet ihr von dem Film? Schreibt es uns in die Kommentare.

Ab 19. Dezember 2019 im Kino

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen