Star Trek: The Original 4-Movie Collection 4K – Blu-ray Review | Paramount Pictures Home Entertainment | 30.09.2021

0

Am 6. September 2021 kam die „Star Trek: The Original 4-Movie Collection 4K“ auf 4K UHD und Blu-ray in den Handel und wir haben das Review dazu:

Story

Paramount bringt die ersten vier Teile der Original Enterprise Crew in 4K inklusive überarbeiteter Blu-ray Version heraus, öffnet das Romulanische Ale und feiert angemessen das freudige Ereignis. Kurz zum Inhalt der vier kultigen Filme, für die meisten und mich als Fan, natürlich fast überflüssig.

Star Trek: Der Film

Eine gewaltige Wolke mit Kurs auf die Erde, scheint alles zu verzehren. Einzig die Enterprise ist in der Nähe, um sich dem Phänomen anzunehmen. James Kirk, mittlerweile Admiral, übernimmt in Anbetracht der Situation das Kommando. Es gelingt ihm und seiner Crew ins Zentrum der Wolke vorzudringen, doch die Aufgabe erscheint unlösbar.

Star Trek: Der Zorn des Khan

Chekow wird bei einer Mission von Khan und seinem Gefolge gefangen genommen und Khan entert zugleich sein Schiff, die Reliant. Khan hat noch eine langjährige Rechnung mit Kirk offen, er lockt Kirk und die Enterprise in eine Falle.

Star Trek: Auf der Suche nach Mr. Spock

Nach der letzten Mission bekommt Kirk Besuch von Spocks Vater Sarek, der er ihn um Hilfe bittet zwecks Spock! Doch der Planet Genesis, zu dem er zurückkehren muss, ist quasi Sperrgebiet. Allerdings findet Kirk natürlich einen Weg, aber auch andere sind auf Genesis aufmerksam geworden, mit unterschiedlichen Absichten. Die Reise gestaltet sich nun schwerer, als erwartet.

Star Trek: Zurück in die Gegenwart

Kirk und seine Crew finden Zuflucht auf Vulkan, während die Klingonen die Auslieferung der Crew fordern. Ansonsten besteht keine Chance auf Frieden, doch eine seltsame Sonde in der Nähe der Erde ändert alles. Die Crew um Kirk scheint die letzte Hoffnung zu sein, ihr Mission allerdings, ist mehr als waghalsig. Die einzige Lösung scheint ein Zeitsprung ins 20. Jahrhundert zu sein.

Eindruck

Wie schon Eingangs angesprochen, ich bin ein großer Fan von Star Trek, natürlich auch Sci-Fi im Allgemeinen. Mit der TV-Serie aufgewachsen, freute ich mich natürlich, die lieb gewonnene Crew auf der großen Leinwand wiederzusehen. Zugegeben, die Story des ersten Teils erschien mir bei der Erstsichtung recht zäh, visuell spektakulär, aber inhaltlich schon langatmig. „Star Trek: Der Film“ wirkte wie eine aufgeblasene Fernsehfolge, die optisch allerdings ein anderes Kaliber bot. Inzwischen mag ich den ersten Teil aber sehr. Ich habe mich an die ruhige Erzählweise gewöhnt und der grandiose Score ist der heimliche Star des Films.

Mit „Star Trek: Der Zorn des Khan“ wurde es deutlich besser. Eine fantastische Story mit Tiefe in den Charakteren. Der Film regt zum Nachdenken an und ist spannend zugleich. Der packende Showdown und das dramatische Ende rührt mich heute noch. „Star Trek: Auf der Suche nach Mr. Spock“ bietet ebenfalls tolle Unterhaltung und die Rumpfcrew überzeugt im gemeinsamen Zusammenspiel. Mit heiteren, wie düsteren Momenten, gibt es auch hier eine spannende Fortsetzung. In „Star Trek: Zurück in die Gegenwart“, gibt es den vermutlich amüsantesten Beitrag in der Reihe. Fast ohne Enterprise und dem unendlichen Raum, bekommt man dennoch eine fantastisch aufspielende Crew, deren Spiellaune ansteckend ist.

Kommen wir nun zu dem wichtigsten, wie ist das Bild und der Ton der überarbeiteten Blu-ray ausgefallen, im Vergleich zu der bisher bekannten Blu-ray Version?

Bild

Star Trek: Der Film

Das Rot im Inneren des Klingonen Schiffes oder auch das der roten Torpedos, ist prinzipiell gut abgebildet, hat aber schon die Tendenz zur kräftigen Farbgebung und einen etwas verwaschenem Look. Ebenso das in Blau gehaltene Ziel der Reise, auch hier fehlt dem teils komplett bläulich gehalten Bild die Abstufung, welche man im Gegensatz von dem erweiterten Farbraum der 4K gewohnt ist. Dagegen ist der unfreiwillige Ausflug der Enterprise in ein Wurmloch farblich grandios projiziert und sieht ordentlich definiert aus. Das Filmkorn ist, Gott sei Dank, wieder vorhanden, mal mehr und mal weniger präsent. Dadurch wirken nicht nur die Gesichter der Darsteller natürlicher, auch die Oberfläche der Raumschiffe offenbart mehr Details, auch wenn sie nicht randscharf erscheinen.

Sieht man Spocks Gesicht, während er auf dem Bett der Krankenstation liegt, erkennt man seine Falten und Hautporen, welche die alte Blu-ray nicht ansatzweise zeigte. Der Schwarzwert ist klasse, auch der Kontrast gefällt und die überarbeitete Version punktet neben dem wieder integrierten Filmkorn, mit einer kräftigen, aber stets authentisch wirkenden Farbgebung. Selbst in der Halbtotalen erkennt man gut einige Konturen in Kirks Gesicht, hier sah die alte Blu-ray einfach zu glattgebügelt aus. Für einen über 40 Jahre alten Film eine imposante Vorstellung der überarbeiteten Blu-ray. Ebenfalls die Effekte, wie zu Beginn der Anflug zur Enterprise, das sah nie besser aus. Selbst wenn bei Minute 17:44 das Blau des Planeten leicht in dem braunen Gerüst sichtbar wird.

Star Trek: Der Zorn des Khan

Hier hat man die Wahl zwecks Kinofassung oder dem Director‘s Cut.
Auch hier fällt die natürlichere Farbgebung sofort auf, die Gesichtsfarben sind nicht mehr so stark farbbetont. Auch die bläuliche Färbung der Enterprise auf ihrer Oberfläche, gehört der Vergangenheit an. Sie wirkt mit der grauen Farbgebung nicht nur ehrlicher, sondern sieht definitiv realistischer damit aus. Das Rot der Uniformen ist kräftig, aber unauffälliger, als das zu bunt wirkende Bild der alten Blu-ray. Selbstverständlich kommt das hinzugefügte Filmkorn dem besseren Bild entgegen. Auch wenn es mal präsenter ist, so bekommt man dennoch mehr Details in den Gesichtern oder Kulissen zu sehen, das, worauf es letztlich ankommt. Denn die Details, wie Feindetails werden besser herausgearbeitet gegenüber der alten Blu-ray. Das macht sich auch bei stärkerem Filmkorn definitiv bemerkbar. Zudem ist das Bild etwas schärfer ausgefallen, als beim ohnehin guten überarbeiteten ersten Teil, und ist daher auch ein Gewinn, gegenüber der alten Blu-ray. Kurzum, eine prima Vorstellung, die visuell absolut überzeugt.

Star Trek: Auf der Suche nach Mr. Spock

Die Abschiedsrede zu Beginn von Kirk ist, ähnlich der alten Blu-ray, recht weich und nur minimal farblich stimmiger. Die Pflanzen dagegen, ebenfalls am Anfang, sind natürlicher, realistischer und nicht mehr so kräftig abgebildet. Kurz darauf ist der Schärfegrad um Welten besser. Mit lebendigen Farben erstrahlt das Innere der Enterprise sehr ansehnlich und nicht mehr so bunt. Das spiegelt sich auch bestens auf den Gesichtern der Akteure wider. Wie auch das klingonische Schiff, es ist immer noch recht grün, aber weit weg von dem Leuchten der alten Blu-ray Fassung. Dazu bietet das Bild, viel mehr Konturen und Details auf der Oberfläche des Schiffes, dasselbe gilt auch selbstverständlich für die Enterprise. Auch hier, dank dem reproduzierten Filmkorn, ist das Bild kontrastreicher und schärfer. Wie auch in der Szene bei Minute 47:28 in dem Schneesturm, sah das Bild der alten Blu-ray verwaschen, gar breiig aus. So erkennt man hier nicht nur Konturen der Darsteller, sondern auch Unterschiede auf der Kleidung. Oder bei Laufzeit 01:11:10, die nebelige Brücke der Enterprise, hier kann man die Farbkorrektur am besten ausmachen. Ehemals recht rötlich gehalten, erscheint die Szene nun kühler. Insgesamt eine überzeugende Vorstellung, zwar sind schlecht fokussierte und somit weichere Aufnahmen vorhanden, aber eben nicht zu ändern. Somit eine klare Steigerung zur alten Blu-ray, weil, auch wiederum sichtbar besser.

Star Trek: Zurück in die Gegenwart

Auch hier ist das Filmkorn zurück und das Bild profitiert, wie auch in den anderen Teilen, stark davon. Alles sieht wieder filmischer aus, so wie ich es noch vom Kinobesuch gewohnt war, auch wenn die Erinnerung daran verblasst. Jetzt wird der gemalte Effekt des klingonischen Schiffes bei Laufzeit 07:16 nicht mehr so stark entlarvt, wie auf der alten Blu-ray, zu erkennen bleibt er aber natürlich. Der Schwarzwert ist gut und lässt die Sterne funkeln. Allerdings macht sich das Filmkorn in San Francisco innerhalb der Gebäude und ebenfalls im Freien stärker bemerkbar, gegenüber der alten Blu-ray, augenscheinlich, wirkt das Bild schlechter. Augenscheinlich, denn auf den zweiten Blick offenbart es mehr Details, eine bessere Durchzeichnung und dank der Korrektur, ein farblich stimmigeres Bild. Kurzum eine gelungene Umsetzung, kontrastreich, mit guter Schärfe und gutem Schwarzwert, hebt sich auch diese überarbeitete Fassung von der bisherigen Scheibe ab.

Ton

Tonal bleibt es bei Dolby Digital 2.0 Version der alten Blu-ray. Daher fasse ich hier alle vier Teile knapp zusammen. Der Score erklingt meistens recht räumlich und bildet oftmals eine solide Bühne. Die Stimmen erscheinen überwiegend recht ausgewogen und stets klar verständlich, die Effekte klingen zwar streckenweise sehr dynamisch. Doch hier mangelt es leider meistens am notwendigen Bassfundament, auch wenn es sich jetzt schlimmer liest, als es letztendlich ist. Denn, insgesamt klingt alles sehr ordentlich und eben zeitgemäß, von aufgeblähten Tonspuren auf 5.1 oder mehr, bin ich sowieso kein Freund. Häufig erweisen diese sich nicht als Mehrgewinn, sondern verteilen die bekannte Abmischung nur über alle Lautsprecher, ohne dass alles irgendwie imposanter wirkt.

Fazit, macht eine weitere Flasche Romulanisches Ale auf und ordert die Star Trek I-IV / 4 – Movie Collection in 4K inklusive der überarbeiteten Blu-rays.

Die überarbeitete Blu-ray zeigt ein eindrucksvolles Bild, auch wenn ein paar Szenen aufnahmetechnisch etwas softer ausfallen. Ob die 4K-UHD sich hier enorm absetzt, kann ich nicht sagen, mir lagen leider nur die 4 Blu-rays zwecks Review zur Verfügung. Aber dank des erweiterten Farbraums der 4K-UHD, der höheren Auflösung und des vermutlich feiner aufgelösten Filmkornes, wird sie bestimmt einige positive Akzente mehr setzen. Das soll aber die tolle Vorstellung der Blu-ray nicht schmälern, ganz im Gegenteil. Wer in seinem Equipment nur Blu-ray zur Verfügung hat, muss nicht ansatzweise enttäuscht sein. Er bekommt hier absolut einen sehenswerten Mehrwert zu der alten Fassung. Nicht nur sehenswert, sondern wirklich sichtbar besser, das gilt genauso für die leichte Farbkorrektur der Filme. Daher, gut gemacht, eine wirklich fantastische Umsetzung, Lebe lang und in Frieden Paramount!

Die Bewertung von Bild und Ton ist ein Querschnitt aller vier Teile, sowie die Bewertung der Filme selbst. Die Extras auf den Blu-rays sind randvoll, vorbildlich kann ich nur sagen! Ob auf den 4K-UHDs noch weitere oder neu produzierte Extras zu finden sind, kann ich leider nicht beurteilen.

Extras der Blu-rays

Star Trek: Der Film

  • Audiokommentar von Michael & Denise Okuda, Judith & Garfield Reeves-Stevens und Daren Dochterman
  • Computer Datenbank
  • Produktion
  • Das Star Trek Universum
  • Entfernte Szenen
  • Storyboards
  • Trailer
  • TV Spots

Star Trek: Der Zorn des Khan

  • Audiokommentar von Regisseur Nicholas Meyer
  • Audiokommentar von Regisseur Nicholas Meyer und Manny Coto (Kinofassung)
  • Textkommentar von Michael & Denise Okuda (Director‘s Cut)
  • Computer Datenbank(Kinofassung)
  • Der Genesis-Effekt
  • Die Entwicklung von der Zorn des Khan
  • Produktion
  • Das Star Trek Universum
  • Abschied
  • Storyboards
  • Kinotrailer

Star Trek: Auf der Suche nach Mr. Spock

  • Audiokommentar mit Regisseur Leonard Nimoy, Drehbuchautor/Produzent Harve Bennett, Kameramann
  • Charles Correll & Robin Curtis
  • Audiokommentar mit Ronald D.Moore & Michael Tyler
  • Computer Datenbank
  • Produktion
  • Das Star Trek Universum
  • Fotogalerie
  • Storyboards
  • Kinotrailer

Star Trek: Zurück in die Gegenwart

  • Audiokommentar mit William Shatner & Leonard Nimoy
  • Audiokommentar mit Roberto Orci & Alex Kurtzman
  • Computer Datenbank
  • Produktion
  • Das Star Trek Universum
  • Visuelle Effekte
  • Original Interviews
  • Tribute
  • Produktionsgalerie
  • Storyboards
  • Original Kinotrailer

Testequipment
JVC DLA-X35
SONY KD-77AG9
Panasonic DMP UB704
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

Hier erhältlich:

(Hartmut Haake)
© Bilder und Trailer: Paramount Pictures Home Entertainment – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 9
  • Bild 8,5
  • Ton 6
  • Extras 9
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary

Macht eine weitere Flasche Romulanisches Ale auf und ordert die Star Trek I-IV / 4 - Movie Collection in 4K inklusive der überarbeiteten Blu-rays!

8.2 Klasse!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen