The Jungle Book – 4K UHD und Blu-ray Review | Walt Disney Company | 19.02.2020

1

„Probier`s mal NICHT mit Gemütlichkeit“

The Jungle Book 2016 Film Shop kaufen 4K UHDWer kennt sie nicht? Die Geschichten rund um Mogli, Baghira und Balu, die bereits seit 1894 in den Romanen des britischen Autors Rudyard Kipling weltweit publiziert werden. Obwohl der Roman sowohl 1942 als auch 1994 verfilmt wurde, ist es wohl Disneys Zeichentrick-Klassiker von 1967, den Filmfans im Hinterkopf haben, wenn der Titel Das Dschungelbuch fällt. Seit einigen Jahren setzte sich beim „Mauskonzern“ ein Trend durch: Realverfilmungen ihrer Zeichentrick-Klassiker. Auch wenn dabei selten der Charme der 2D-Vorbilder erreicht wird, möchte man dieses Vorhaben dennoch konstant durchziehen.

Da Disney so langsam allen ihren Realfilm-Adaptionen ebenfalls eine Auswertung auf einer 4K UHD spendiert, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch der 2016 entstandene The Jungle Book nachgereicht wird. Der Film erschien bereits 2016 als DVD und Blu-ray Disc, im Jänner 2020 dann ultrahochaufgelöst im hiesigen Handel.

Ob die 4K-Version ein Upgrade rechtfertigt und ob der Film denn überhaupt was taugt, soll nun, wie immer auf filme.de, auf Herz und Nieren geprüft werden…

Story:

The Jungle Book“ erzählt die vertraute Geschichte auf imposante und überraschend andere Art und Weise. Der vom Schicksal gezeichnete Waisenjunge Mogli findet Zuflucht bei einem Wolfsrudel und lernt im Dschungel zu überleben – zumindest bis der mächtige Tiger Shir Khan davon erfährt, der geschworen hat, jegliche menschliche Bedrohung zu vernichten, um die Gesetze des Dschungels zu wahren. Nun muss Mogli das einzige Zuhause, dass er je kannte, verlassen und sich auf eine gefahrenvolle Reise begeben. In Begleitung seines strengen Mentors Baghira und des lebhaften Bärs Balu macht er sich auf, den Weg zurück zu den Menschen zu finden. Doch Mogli erkennt, dass seine Stärke nicht nur in ihm selbst, sondern auch in seiner Verbundenheit mit dem Dschungel liegt und trifft eine folgenschwere Entscheidung…

Auch wenn einige Filmfans den Disney Zeichentrick-Klassiker Das Dschungelbuch von 1967 in ihr Herz geschlossen haben, musste er sich damals sehr viel Kritik gefallen lassen. „Viel zu putzig“ oder „Fernab der Romanvorlage“ hieß es von vielen Seiten. Bei der Realverfilmung von 2016 möchte Disney wieder den etwas düsteren Tenor der Romanvorlage verfolgen und verpflichtete als Regisseur John Favreu (Iron Man, Der König der Löwen 2019), der zwar kein Dschungelbuch-Nerd ist (gibt´s denn so jemanden?), aber immerhin unterhaltsame Fantasy-Geschichten wie zum Beispiel Cowboys & Aliens oder ganz aktuell „The Mandalorian“ erzählen kann.

Und so kommt es auch, dass „The Jungle Book“ überwiegend positive Bewertungen erhielt und obendrein 2017 zurecht den Oscar für die besten Spezialeffekte abräumte. Solch beeindruckende und detailreiche Animationen der Tier- und Pflanzenwelt gab es bis dato noch nicht zu sehen und wurde erst 2019 mit der Realverfilmung von „Der König der Löwen“ noch etwas auf die Spitze getrieben.

The Jungle Book 2016 Film Shop kaufen 4K UHDAber ist der Film denn ein sogenannter Blender? Definitiv nicht, da auch die Story rund um Mogli und seiner Selbstfindung im Dschungel mehr denn je zu unterhalten weiß. Dazu gesellen sich die bereits weiter oben genannte ernstere Grundeinstellung, etwas gut platzierter Humor und obendrein noch etwas Gesellschaftskritik, die durch den Bösewicht Shir Khan an den Zuschauer gelangt. Auch der allseits beliebte Song „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ darf nicht fehlen, wobei (zur Freude Vieler?) die Musical-Anteile (ganze zwei Stück) bei weitem nicht so stark vertreten sind, wie beim neuen Löwenkönig.

Hervorheben muss man auch die schauspielerische Leistung des damals erst 13-jährigen Neel Sethi, der, obwohl er fast alle Szenen in sogenannten Green Screens drehte, die Figur des Mogli sehr sympathisch, neugierig, aber auch sensibel darstellt. Obwohl Neel eine tolle Bezugsperson für die jüngeren Zuschauer abgibt, sollte die angegebene FSK 6 Freigabe unbedingt eingehalten werden, da einige Szenen, vor allem aber der düstere Endkampf gegen Shir Khan, nichts für unsere Jüngsten ist.

Insgesamt gesehen ist „The Jungle Book“ neben der Aladdin Realverfilmung von 2019 die wohl gelungenste Neuverfilmung eines alten Disney-Klassikers. Dem Film gelingt es spielend sowohl Fans der Romanvorlage als auch Fans des Zeichentrickfilms zufrieden zu stellen und schafft es aber auch, ein neues Publikum für sich zu gewinnen. Von nun an denke ich sofort an die 2016er Verfilmung, wenn jemand „Dschungelbuch“ sagt, da kann der Zeichentrickfilm von 1967 noch so kindlich-charmant daherkommen. Eines der bekanntesten Abenteuer aller Zeiten bekam eine Frischzellenkur spendiert und „The Jungle Book“ weiß sowohl Jung, als auch Alt zu begeistern.

The Jungle Book 2016 Film Shop kaufen 4K UHDBild: Blu-ray

Das hochwertige Bild wird dem Zuschauer im fast bildschirmfüllenden Ansichtsverhältnis 1,85:1 präsentiert. Lediglich zwei schmale, horizontale schwarze Balken sind zu sehen. Bereits die Full-HD Version weiß zu gefallen, bietet sie doch in puncto Schärfe Referenzwerte. Die Farben des Dschungels erstrahlen kräftig und auch der Schwarzwert ist mehr als solide. Lediglich der Kontrast neigt hin und wieder zum Überstrahlen.

Den Oscar 2016 für die besten Effekte hat sich The Jungle Book redlich verdient, denn die Animationen der Tiere und auch der Dschungel können sich sehen lassen – viel besser sieht auch „Der König der Löwen(2019) nicht aus. Fast jedes Frame sieht wie ein Gemälde aus, das man am liebsten einrahmen würde.

Bild: 4K UHD:

Auch hier wird dem Zuschauer ein fast bildschirmfüllenden Ansichtsverhältnis 1,85:1 präsentiert. Da das Digital Intermediate des zu 99% am Computer entstandenen Film in 2K gemastert wurde, haben wir es hier also mit keinem nativen 4K Bild zu tun, was aber bereits des Öfteren schlimmer klang als es letztendlich war.

Disney hat der UHD einen erweiterten Farbraum im Rahmen von Rec.2020 sowie auch noch eine höhere Bilddynamik in Form von HDR10 spendiert. Die Unmengen an Farben (primär Grün- und Brauntöne) die der Dschungel so hergibt profitieren ungemein vom erweiterten Farbspektrum.

Die 4K-Präsentation ist etwas ansehnlicher als ihr bereits sehr hochwertiges Blu-ray-Pendant und bietet neben schärferen Abschnitten auch eine deutliche Kontrastverbesserung, wodurch das Gesamtbild der UHD etwas mehr „Glanz“ und vor allem Plastizität erhält. Das Weiß der Sonne, die vielen tollen Feuerszenen und der Glanz in den Augen sind heller als auf der Blu Ray und fast schon blendend – zum Überstrahlen neigt es aber glücklicherweise nie. Das dunklere HDR-Bild bietet ein satteres Schwarz und verschluckt auch in den dunklen Szenen keine Details.

War bereits das Full-HD Bild schon mehr als gut, wird dies nun vom 4K UHD Bild noch mal etwas getoppt und gibt so optisch die beste Version ab. Hier setzt eben primär HDR10 noch eine Schippe drauf. Einen qualitativen Quantensprung in punkto Schärfe darf man aber als 4K-Fan allerdings nicht erwarten und auch das allerletzte Quäntchen an Tiefenschärfe fehlt der UHD etwas, wobei dies meckern auf allerhöchstem Niveau darstellt.

The Jungle Book 2016 Film Shop kaufen 4K UHDTon: Blu-ray

  • Deutsch DTS-HD HR 5.1
  • Englisch DTS-HD MA 7.1
  • Griechisch: DD 5.1
  • Italienisch: DTS 5.1
  • Rumänisch: DD 5.1

Ton: 4K UHD:

  • Deutsch: Dolby Digital Plus 7.1
  • Englisch: Dolby Atmos 7.1.4 (True-HD-Kern)
  • Englisch: Dolby True-HD 7.1
  • Englisch: DD 2.0
  • Französisch: Dolby Digital Plus 7.1
  • Kanadisches Französisch: Dolby Digital Plus 7.1
  • Italienisch: Dolby Digital Plus 7.1
  • Spanisch: Dolby Digital Plus 7.1

Hier muss ich mal (wieder) eine Lanze für Disneys Dolby Digital Plus Tonspur (für die 4K UHD Version) brechen: Ja, ich war auch anfangs skeptisch ob der Ton so kraftlos klingt wie öfters zu lesen war und ja, die englische Dolby Atmos (True HD) Spur klingt etwas dynamischer als die deutsche DD+ Spur, allerdings ist letztere weit davon entfernt als minderwertig betitelt zu werden.

Bereits in den ersten Filmszenen lässt sich eine überaus realistische Dschungeldynamik ausmachen, die Natur- und Umgebungsgeräusche wunderbar und kraftvoll aus allen Speakern ertönen lässt. Als Zuschauer fühlt man sich optisch UND akustisch sofort in den Urwald versetzt – und das sogar über die gesamte Laufzeit von 104 Minuten hinweg.

Direktionale Effekte werden haufenweise geboten (zB. die Szene mit „Kaa“, die Stampede, …) und auch der Subwoofer, bekommt einiges zu tun, wobei besagter aber nie in den Tiefbassbereich kommt.

Auch die deutsche DTS-HD HR 5.1 Spur der Blu-Ray Fassung braucht sich gegenüber der englischen DTS-HD MA 7.1 Spur nicht zu verstecken.

Die Dialoge sind jederzeit klar verständlich, wobei einige deutsche Sprecher, zum Beispiel die von Joachom Krol als „Baghira“, etwas verfälscht und unpassend wirken. Des Weiteren dürfen wir in der deutschen Version den Stimmen von Armin Rohde als „Balu“, Ben Becker als „Shir Khan“, Heike Makatsch als „Rakscha“ sowie Jessica Schwarz als „Kaa“ lauschen. In der Originalversion sind hingegen Bill Murray, Idris Elba, Lupita Nyong´o sowie Scarlett Johannson und Christopher Walken zu hören.

Auch beim Ton macht Disney fast alles richtig und bietet einen umwerfenden und direktionalen Sound ab, dem lediglich das letzten Quäntchen „Punch“ fehlt.

The Jungle Book 2016 Film Shop kaufen 4K UHDExtras:

Die 4K UHD muss leider ohne Bonusmaterial auskommen.

Blu-ray Disc:

  • Audiokommentar von Regisseur Jon Favreau
  • Making Of – The Jungle Book (ca. 35 Min.)

Featurettes:

  • Ich bin Mogli (ca. 8 Min.)
  • King Louies Tempel (ca. 3 Min.)

Auf der Blu-ray befindet sich dafür neben dem Audiokommentar des Regisseurs auch ein interessantes halb stündiges Making Of und noch zwei Featurettes.

Am besten gefiel mir aber dennoch das informative Making-Of, das viele Einblicke zur Entstehung des Films bot.

Fazit:

Audiovisuell weiß sowohl die normale Blu-ray als auch die 4K UHD Disc zu überzeugen. Das plastische Bild ist jederzeit scharf, bietet tolle Animationen, kräftige natürliche Farben, einen satten Schwarzwert und obendrein noch unzählige sehenswerte Schauplätze. Der Ton ist über jeden Zweifel erhaben, bietet haufenweise direktionale Effekte, glasklare Dialoge und saugt den Zuschauer regelrecht in den Dschungel.

Eines der bekanntesten Abenteuer aller Zeiten bekam eine Frischzellenkur spendiert und weiß sowohl Jung als auch Alt zu begeistern. The Jungle Book bietet sensationelle Schauwerte, eine zeitlose Geschichte und kann uneingeschränkt jedem Abenteuer- und Disneyfan empfohlen werden. Bravo Disney! 

Testgeräte:

TV: LG OLED 55C8PLA
Player: Sony UBP X-700
AV-Receiver: Denon AVR X-1500 H
Center-Lautsprecher: Teufel Ultima UL 40 C Mk3
Front- und Surround-Lautsprecher: Teufel Motiv 6
Atmos-Lautsprecher: Teufel Reflekt (Front Height)

(Alexander Gabler)

©Bilder Walt Disney Company – Alle Rechte vorbehalten!

[amazon_link asins=’B081KR1158,B01E6KG2EC,B01E89K6Z2,B01E8PHLY0,B01E6KG2EW‘ template=’ProductGrid‘ store=’filme-reviews-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’52c76d72-5a65-46ab-be2b-3b4d386b918b‘]
  • Story 9
  • Bild 4K UHD 9
  • Bild 9
  • Ton 4K UHD 9
  • Ton 9
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
9.0 Sehr Gut

Discussion1 Kommentar

Kommentare