Treibt uns ein eventuelles Reboot des „Exorzist“ erneut den Teufel aus? | Morgan Creek Entertainment | 19.08.2020

0

Berichten zufolge plant die Produktionsgesellschaft Morgan Creek Entertainment ein Reboot des Films „Der Exorzist“ aus dem Jahr 1973!

Fast 50 Jahre sind vergangen, seit Max von Sydow („Flash Gordon“) in seiner Rolle des Vaters Merrin als „Der Exorzist“ der kleinen Regan, gespielt von Linda Blair („Supernatural“), den Teufel austrieb. Dennoch gilt „Der Exorzist“ auch heute noch als einer der besten Vertreter des Psycho-Horror Film. Seit den 70ern wurde etliche große Horrorfilme realisiert, die zwischenzeitlich ein mehr oder minder erfolgreiches Reboot spendiert bekamen. Nun scheint es so, dass „Der Exorzist“ der nächste Titel sein wird, der eine Neuauflage erfährt. Laut einer Meldung von Deadline, scheint das Produktion-Studio Morgan Creek Entertainment gerade an der Entwicklung eines Reboots für das Jahr 2021 zu werkeln. Mehr Infos wurden noch nicht bekannt gegeben, aber wie gehabt bleiben wir für euch an der Sache dran.

Dabei dürfte es auch nicht gerade unwahrscheinlich sein, dass gerade einer der letzten großen Horrorfilme der letzten Jahrzehnte ein Reboot erfahren könnte. So blieben etliche andere Titel vergangener Tage, ebenfalls von einer Neuverwertung oder gar Fortsetzung nicht verschont. Darunter solche Titel wie „Tanz der Teufel / Evil Dead“, „Die Mumie 1932 / Die Mumie 2017“, „Halloween 1978 / Halloween 2018“ und ganz aktuell „Der Unsichtbare 1933 / Der Unsichtbare 2020“. Dabei brachte es der Originalfilm selbst schon auf zwei mehr oder minder erfolgreiche Fortsetzungen, die da wären „Exorzist II: Der Ketzer“ und „Exorzist III“. Ebenfalls gab es eine TV-Serie, der man aber nach zwei Staffeln den Stecker zog.

In einem Interview mit Indiewire sagte der Regisseur des Originalfilms William Friedkin („French Connection“), dass ihn die Fortsetzungen nie tangiert haben. Weiterhin erzählte er:

„Ich habe nie eine der Fortsetzungen richtig gesehen, nicht einmal Bills (William Blatty – Autor des Romans „Der Exorzist“ und Freund von William Friedkin). Ich konnte während der arbeiten im Labor an einem meiner Filme, ein paar Minuten von „Exorzist 2“ anschauen, der dort gerade entwickelt wurde. Einer der Techniker bot mir an, einen Blick darauf zu werfen, aber auch wenn ich mir kein endgültiges Urteil erlauben darf, da ich nur fünf Minuten von dem Film sah, fand ich es einfach nur lächerlich und dumm. Es kam mir so vor, als hätte die Fortsetzung nichts mehr mit dem Original gemeinsam. Ich weiß auch, dass mein Freund William Blatty einen weiteren Teil nach einem seiner Bücher verfilmte, das Legion hieß. Dennoch bin ich der Meinung, der Film hätte niemals als dritter Teil des „Exorzist“ betitelt werden dürfen.


(William Friedkin)

Quelle: joblo.com
©Bilder Warner Bros. – Alle Rechte vorbehalten“

Seid ihr bereit es erneut mit dem Teufel aufzunehmen oder meint ihr das ein Reboot unnötig sei? Teilt es uns in den Kommentaren mit oder diskutiert mit darüber mit uns in unserem Forum.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen