Jack Ryan – Season 2 – Streaming Review | Amazon Original

0

Jack Ryan Review PlakatTom Clancy gehört mit zu den erfolgreichsten Thriller Autoren aller Zeiten und besonders sein Charakter Jack Ryan hat viele Fans.Bereits 5-mal konnten wir Jack Ryan auf der Leinwand sehen, unter anderem gespielt von Alec Baldwin, Harrison Ford, Ben Affleck und Chris Pine.

Während die Filme mit Alex Baldwin und Harrison Ford sehr beliebt und erfolgreich waren, blieben die Filme mit Affleck und Pine hinter den Erwartungen. Die letzten „Flops“ hinderte Amazon aber nicht daran, sich die Rechte zu sichern und Jack Ryan als Big Budget Prestige Serie zu produzieren, diesmal mit John Krasinski in der Hauptrolle. Noch vor dem Start der ersten Staffel wurde bereits eine zweite Staffel bestätigt und zur Überraschung vieler, schlug Jack Ryan ein wie eine Bombe mit tollen Kritiken und tollen Klickzahlen.

Nun ist auf Amazon die zweite Staffel gestartet und wir haben diese für euch getestet.

Story:

Analytiker Jack Ryan gehört zu den wenigen die der Meinung sind, dass von Venezuela eine Gefahr droht. Deswegen begleitet er auch einen seiner besten Freunde, den Senator Moreno, zu Gesprächen mit dem Präsidenten nach Venezuela. Doch als sein Freund von einem Attentäter getötet wird versucht Ryan, auf eigene Faust den Täter zu finden und findet dabei heraus, dass es noch viel größere Ausmaße hat. Bald muss er auf alles geben, um Venezuela während der Wahlkämpfe zu retten.

Jack Ryan Review Szenenbild003Eindruck:

Season 2 besteht aus acht Folgen zwischen 58 und 40 Minuten Laufzeit und ist, wie die erste Staffel, durchgängig erzählt. Diese Staffel selbst steht auch für sich und ist wie Season 1 eine eigene Storyline, sodass Vorkenntnisse nicht groß erforderlich sind. Zeitlich spielt es immer noch vor den Büchern.

Auch in der zweiten Staffel hat die Serie dieselben Stärken aber auch leider dieselben Schwächen, wie die erste Staffel. Zu den Schwächen sind aber auch noch ein paar hinzugekommen. Wer hier groß Action erwartet ist leider immer noch falsch. Wie Season 1 ist das Storytelling recht ruhig gehalten, wenn es aber zu Action kommt, dann richtig und hat es wirklich in sich. Vor allem das Finale geht es richtig klasse zur Sache und ist sehr spannend. Beim ruhigen Storytelling wird es aber recht politisch und gleichzeitig auch recht patriotisch.

Also wer es nicht so gerne mag, dass mal wieder mehr als deutlich gemacht wird, dass nur die Amerikaner die Welt retten können, für den ist die zweite Staffel absolut gar nichts, denn das wird einem in der zweiten Staffel mehr als deutlich vor die Nase gehalten.

Jack Ryan Review Szenenbild001John Krasinski als Jack Ryan macht seine Sache an sich wieder gut mit toller Ausstrahlung, leider weißt sein Charakter schon diverse Schwächen auf, da er sehr wechselhaft agiert. Mal ist er nämlich super intelligent, hat von allen eine Ahnung und vieles längst durchschaut, aber dann kommt es immer wieder zu Momenten, wo Ryan sich bräsig naiv verhält und ich als Zuschauer nicht nur den Kopf schütteln musste, sondern ihn am liebsten gleich mit schütteln würde, weil es schon stellenweise sehr arg war. Zumindest holt er aber auch während der Action gut was raus, denn da kommt er schon gut brachial rüber und jab, es gibt auch einige recht blutige Szenen während der Staffel. Noomi Rapace als Neue im Team macht ihre Sache als Femme Fatale wirklich sehr gut und stiehlt Krasinski schon etwas die Show. Michael Kelly, den meisten bekannt aus „House of Cards“, rockt seine Rolle absolut souverän und harmoniert hervorragend mit dem Rest des Casts.

Von Season 1 ist in erster Linie nur Wendell Pierce als James Greer wieder dabei und auch er als Gegenpart zu Ryan funktioniert klasse. Wer aber Fan der Bücher ist, wird hier an einer Stelle erneut enttäuscht sein, denn John Clark ist immer noch nicht dabei, der ja in den Romanen einer der Publikumslieblinge ist. Clark wird auch leider erst mal nicht auftauchen, da Paramount für ihn eine eigene Filmreihe plant, definitiv schade, dass es erst mal kein Aufeinandertreffen gibt.

Eine der größten Schwächen der ersten Staffel war, dass Jack Ryan an sich jetzt nicht so viel Screentime hatte, denn es drehte sich viel um die anderen Charaktere und Jack Ryan wurde fast schon zu einer Nebenrolle, tja auch bei Season 2 macht man genau denselben Fehler. Dummerweise sind nicht alle Charaktere interessant genug, um das Fehlen von Jack während mindestens der Hälfte der Laufzeit zu kompensieren. Vor allem der Wahlkampf und die Story der beiden Kandidaten zieht sich entsprechend extrem und es wäre schon fast besser, wenn man das eher weggelassen hatte. So viel Background wollte ich eigentlich nicht sehen.

Jack Ryan Review Szenenbild002Optisch ist die Staffel wie Season 1 absolut hochwertig, man merkt sofort, dass die Staffel erneut mit extrem hohem Budget gedreht wurde. Tolle Schauplätze und Kulissen und richtig klasse Kameraarbeit. Die Serie braucht sich definitiv nicht vor Hollywoodblockbuster zu Verstecken, was die Optik angeht. Da aber ein Großteil der Serie in Venezuela spielt, heißt es aber auch viel Spanisch mit Untertitel.

Das Ende der Staffel ist auch recht gut abgeschlossen und sorgt für einen recht coolen Jack Ryan Moment ohne Cliffhanger, sodass man hier an der Stelle an sich gut mit der Serie abschließen kann, falls einem Staffel 2 jetzt nicht so gefiel, wobei Staffel 3 bereits bestätigt wurde.

Fazit:

Auch bei der zweiten Staffel merkt man das mega Budget, aber trotzdem für Jack Ryan gab es immer noch zu wenig Jack Ryan. Die Story selbst ist teilweise immer noch zu ruhig, zu politisch und für einige auch sicher zu patriotisch. Aber der Cast an sich spielt wirklich gut und auch, wenn es einige bräsige Momente gibt, macht die zweite Staffel auch trotz der Längen recht gut Laune. Vor allem die Actionszenen, wenn denn mal welche kommen, sind klasse. Zwei oder drei Folgen weniger wären aber schon besser gewesen.

Auch wenn die Serie Amazons große Prestigeserie ist, muss aber trotzdem gesagt sein, es ist nicht die beste im Amazon Portfolio. Man kann sie sich angucken, man verpasst aber nichts, wenn man sie auslässt.Amazon bietet die Serie auch in 4K an.

(Pierre Schulte)

©Bilder und Trailer Amazon Prime – Alle Rechte vorbehalten!

Jack Ryan Review Plakat

 

 

Hier bei amazon.de ansehen

 

 

Leider zu wenig Jack Ryan in Jack Ryan!

  • Story 6
  • Umsetzung 7
  • Unterhaltung 6
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
6.3 Befriedigend

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen