Kommissar Dupin - Bretonische Geheimnisse – Blu-ray Review | Tiberius Film | Sony Pictures

0

Kommissar Dupin Geheimnisse Review BD CoverKommissar Dupin ist eine von der ARD produzierte Krimi Serie, die im Rahmen der Donnerstag-Krimis seit 2014 gesendet wird. Die Serie basiert auf den Romanen von Jörg Bong, die er unter dem Pseudonym: Jean-Luc Bannalec schreibt. Gedreht wird die Serie an Originalschauplätzen in der Bretagne, die auch Namensgeber der Romane sind. Im Gegensatz zu den Romanen, wurden die Figuren wie Georges Dupin, gespielt von Pasquale Aleardi, sowie seine Mitarbeiter etwas verändert und entsprechen nicht mehr ganz, ihren Romanvorbildern.

Der Titelheld Commissaire Georges Dupin wurde, unter anderem wegen seiner eigenwilligen Art, von Paris in die Bretagne strafversetzt. Was Dupin nicht ahnt, die Bretonen sind ebenfalls ein eigenwilliges Völkchen, die Fremden nicht wirklich aufgeschlossen entgegenkommen. Doch es bleibt Commissaire Dupin nichts anderes übrig, als sich mit der Situation zu arrangieren und so begibt er sich auf Täter Suche, bei den nicht ganz so unschuldig wirkenden Bretonen. Auch diese haben so ihre Leichen im Keller, im Wohnzimmer, im Restaurant, am See, im Wald, etc.

Story:

Kommissar Dupin Geheimnisse Review Szenenbild001Im angeblich verwunschenen Wald Brocéliande soll doch tatsächlich die Geschichte um König Artus ihren Ursprung haben. Auch Kommissar Dupin verbindet mit diesem Wald Kindheitserinnerungen, die ihn zu einem spontanen Ausflug in eben diesen führen. Doch bevor er in seinen Erinnerungen schwelgen kann, rennt ihm die verstörte Blanche Cadiou vor sein Auto, die gerade die Leiche ihres Mannes gefunden hat. Ihr Mann Fabien Caidou wurde in seinem Wohnzimmer erschossen, als er wohl seinen Mörder auf frischer Tat ertappt haben muss. Doch was wollte der Mörder von Caidou, der in bescheidenen Verhältnissen mit seiner Frau lebte. Noch bevor die Spurensicherung eintrifft, wird ein weiteres Opfer erschossen aufgefunden, Paul Picard. Da Picard und Caidou befreundet waren und einen gemeinsamen Feind hatten, wächst der Verdacht, dass dieser, ein Investor, der aus ihrem heiligen Wald ein Vergnügungs-Park machen will, der Täter sein könnte. Dupin vermutet sofort, dass diese Morde in Zusammenhang stehen müssen. Kurz darauf wird ein drittes Mordopfer gefunden. Steckt etwa wirklich der Investor hinter diesen Morden oder gibt es noch eine weitere Person, der daran gelegen sein muss, dass diese Männer aus dem Weg geräumt werden mussten.

Bewertung:

Da ich, wie bereits bei meinem „Hubert ohne Staller“ Review erwähnte, nicht der große Deutsch-Produktionen-Zuschauer bin, war mir auch diese Krimi Serie bis vor kurzem kein Begriff, obgleich es sich dabei sogar schon um den siebten Fall des Kommissar Dupins handelt. Somit besorgte ich mir erstmal die Blu-ray mit seinem ersten Fall, um mir einen Eindruck zu verschaffen, mit wem ich es da zu tun habe. Ich schaue ungern Serien oder wie in diesem Fall einen Serienfilm aus der Mitte heraus, ich interessiere mich immer für die Pilot, bzw. Erstfolge.

Kommissar Dupin Geheimnisse Review Szenenbild002Nach Sichtung der Blu-ray: „Kommissar Dupin – Bretonische Verhältnisse“ hatte ich somit schon mal einen Eindruck, mit was für einer Figur ich es zu tun habe und ich muss gestehen, mir gefällt das Gesehene. Mit „Kommissar Dupin – Bretonische Geheimnisse“ bekommen wir es nun mit dem siebten Fall des Kommissars zu tun. Was der Serie wirklich gut tut und sie damit vom deutschen Einheitsbrei abhebt, ist der Punkt, dass diese tatsächlich an den Originalschauplätzen aus den Büchern in der Bretagne gedreht wird. Das unterstützt die Figuren, deren Handeln, Auftreten und sorgt somit für eine gewisse Authentizität, die mir sehr gut gefallen hat. Die Fälle sind jetzt nicht die ausgefeiltesten oder kniffligsten, aber doch recht interessant. Was den Krimis den gewissen Pep verleiht, ist die Verlegung der Geschichte in die Bretagne und die damit verbundenen Hürden, die der Pariser Kommissar mit den einheimischen Bretonen zu bewältigen hat. Denn, wie bereits geschrieben, sind die Bretonen ein sehr eigenwilliges und verschlossenes Völkchen. Die Nebenfiguren, wie die Mitarbeiter Inspecteur Kadeg (Jan Georg Schütte) und Inspecteur Riwal (Ludwig Blochberger, der in diesem Fall nicht zu sehen ist), sind herrlich besetzt und ein unterhaltsamer Gegenpart zu Dupin. Nebenbei erfahren wir auch mehr und mehr über die Person Georges Dupin und seine Marotten, wie zum Beispiel eine nicht diagnostizierbare aber irgendwie doch vorhandene Fischallergie, mit der er in der Bretagne leben muss, wo es doch an jeder Ecke Fisch Spezialitäten gibt. Auch, wenn es sich um eine deutsche Produktion handelt, wurde das französische Flair wunderbar eingefangen und wem schon ältere französische Krimis gefallen haben, der dürfte selbst an dieser deutschen Produktion Gefallen finden. Die Besetzung mit Pasquale Aleardi, Jan Georg Schütte, Ludwig Blochberger und weiteren, finde ich sehr passend, besonders Aleardi kommt sehr authentisch rüber.

Kommissar Dupin Geheimnisse Review Szenenbild003Wie so oft bei Buchverfilmungen möchte ich noch die Warnung aussprechen: dass es auch hier leichte Veränderungen gegenüber den Büchern gibt. Das sollte in der heutigen Zeit eigentlich allseits bekannt sein, 1:1 Umsetzungen von Büchern gibt es nur selten bis gar nicht. Somit würde ich empfehlen, die Krimis losgelöst von der Buchvorlage anzuschauen und diese als freie Interpretation zu sehen. Dann dürfte dem Serienvergnügen eigentlich auch nichts mehr im Wege stehen.

Somit geht meine Sichtungsempfehlung an alle Krimi Freunde, die auch mal die leichtere Unterhaltung bevorzugen, um einfach nett unterhalten zu werden. Zumindest mich haben die bisher gesehenen Fälle recht gut unterhalten und ich denke, dass ich mir in absehbarer Zeit noch den ein oder anderen zulegen werde.

Bild:

Das Bild entspricht der Qualität der HD Ausstrahlung der ARD und liegt im Format: 2,35:1 in 1080i vor. Ausgewogene Schärfe und Farben bekommt der Zuschauer zu sehen, keine Referenz aber dennoch entsprechend gut.

Ton:

Der Ton liegt in DTS-HD 2.0 vor, da die Serie sehr dialoglastig daherkommt, ist dessen Verständlichkeit das wichtigste und das erfüllt die deutsche Tonspur völlig

Extras:

Außer TV-Trailer zu den bisher erschienen Krimis der Dupin Reihe und zwei TV-Ansagern findet sich auf dieser Disc nichts weiter. Ebenso wurde auf eine Wendecover verzichtet.

Bisher sind auf Blu-Ray und DVD erschienen:

  • Bretonische Verhältnisse
  • Bretonische Brandung
  • Bretonisches Gold
  • Bretonischer Stolz
  • Bretonische Flut
  • Bretonisches Leuchten
  • Bretonische Geheimnisse

(Marc Maurer)

© Tiberius Film – Alle Rechte vorbehalten.

Kommissar Dupin Geheimnisse Review BD Cover

 

Hier bei amazon.de vorbestellen

 

Kommissar Dupin Geheimnisse Review DVD Cover

 

Hier bei amazon.de vorbestellen

 

  • Film
    6
  • Bild
    6
  • Ton
    4
  • User Ratings (0 Votes)
    0
    Your Rating:
Summary
53%
53
Befiedigend

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen