Goliath: Staffel 4 – Streaming Review | Amazon Original | 19.10.2021

0

Seit kurzem kann man die Serie „Goliath: Staffel 4″ exklusiv auf Amazon Prime ansehen und wir haben das Review dazu:

Die erste Staffel von Goliath haute rein wie eine Bombe, von Zuschauern und Kritikern wurde die Anwaltsserie zurecht hoch gelobt. Die zweite Staffel konnte nicht ganz das hohe Level halten, war aber immer noch sehr gut. Mit der dritten Staffel brach die Qualität aber ein, statt toller Story, interessierte man sich mehr um die Darstellung von Drogenräuschen und Halluzinationen. Nun erscheint die vierte und finale Staffel auf Amazon Prime. Die Frage ist natürlich, wird Goliath zu alter Stärke zurückfinden oder geht die Talfahrt weiter. Wir haben die finale Staffel für euch getestet, sodass wir euch die Antwort ganz genau geben können.

Goliath: Staffel 4 Serie 2021 Streaming Review Szenenbild

Story:

Billy McBride wird von einer großen Anwaltskanzlei in San Francisco angeheuert und soll es gleich bei seinem ersten Fall mit einem Medikamentenhersteller aufnehmen, dessen Schmerzmittel stark süchtig machen. Doch nichts ist so, wie es scheint und bald merkt er, dass er nur eine Figur auf einem Schachbrett ist. Trotzdem gibt er nicht auf, um den Hersteller zu Fall zu bringen. Alles andere als einfach, zumal McBride noch stark an einem posttraumatischem Stresssyndrom leidet.

Eindruck:

Die finale Staffel besteht aus 8 Folgen mit einer Laufzeit zwischen 44 und 54 pro Episode. Wie die Staffeln davor, ist auch diese Staffel durchgängig erzählt. Die gute Nachricht ist, die Staffel ist deutlich besser, als die eher dürftige dritte Staffel. Die schlechte Nachricht ist, an die grandiose erste Staffel reicht man immer noch nicht annähernd heran.

Goliath: Staffel 4 Serie 2021 Streaming Review Szenenbild

Etwas nervtötend ist die Sache mit dem posttraumatischem Stresssyndrom, denn deswegen leidet Billy unter Albträumen und diese wirren Träume werden als Einspieler immer mal wieder gezeigt. Klar unterstützen sie die Figurenzeichung von Billy, doch das er ein Wrack ist, wussten wir bereits seit der ersten Staffel, entsprechend braucht man das als Zuschauer überhaupt nicht. Diese Einspieler sind eher konfus, tragen nichts zur Story bei und wirken stets fehl am Platze. Jedes Mal, wenn diese Albträume gezeigt werden, bringt es den Zuschauer komplett aus der Story raus.

Dabei ist der Fall, mit dem man sich hier beschäftigt, an sich wirklich gut. Entsprechend wäre es schlauer gewesen, auf die Albträume zu verzichten, zumal das Ganze die Staffel nur künstlich in die Länge zieht. Was aber die eigentliche Story angeht, sprich den Fall vor Gericht, ist das Ganze trotz ein paar Längen, aufgrund der ruhigen Erzählweise, wirklich sehr gelungen. Billy Bob Thornton spielt die Rolle es Anwalts, der es mit einem übermächtigen Gegner zu tun bekommt, gewohnt souverän und mit viel Gefühl.

Goliath: Staffel 4 Serie 2021 Streaming Review Szenenbild

Auf der anderen Seite ist JK Simmons als Bösewicht atemberaubend gut besetzt. Man lernt schnell ihn zu hassen und mit seiner diabolischen Ausstrahlung spielt er den wirklich herausragenden Cast an die Wand. Ebenfalls hervorragend sind Bruce Dern und Jena Malone, die unglaublich gebrochene Charaktere spielen und merklich ihren Rollen aufgehen. Hierbei ist es dann auch schön anzuschauen, wie sich der Fall nach und nach zusammenfügt, damit McBride sich, entgegen allen Chancen, in einer Gerichtsschlacht auf Augenhöhe mit dem Großkonzern messen kann.

Wobei viel Neues passiert vom Grundprinzip, im Vergleich zu den ersten drei Staffeln, nicht. McBride nimmt es als David gegen einen Goliath auf, wie üblich ein böser Großkonzern. Aber trotzdem ist die Spannung da. Zumal trotz all der charakterlichen Schwächen, die McBride hat, man klar auf seiner Seite ist und wissen will, wie es ausgeht. Optisch ist das Ganze auf Kinoniveau erzählt, hier merkt man zu jeder Sekunde, dass Amazon weiterhin fleißig Geld in diese Staffel reingesteckt hat. Das Ende der Serie ist ohne großen Knall. Es ist abgeschlossen. Sämtliche Fragen sind beantwortet, ohne jetzt irgendwie ein ganz besonderes Ende zu sein. Ein Ende was sicherlich jedem Recht sein wird.

Goliath: Staffel 4 Serie 2021 Streaming Review Szenenbild

Fazit:

Eine weitere große Serie von Amazon geht zu Ende und es ist ein ordentliches Ende geworden, unspektakulär aber weiterhin sehr spannend gemacht. Zwar nerven die Traumsequenzen während der Staffel, insgesamt bekommt man aber eine gute Serie geboten, die mit einer tollen Anwaltsstory und überragenden Darstellern punktet. Staffel 4 ist deutlich besser, als die enttäuschende dritte Staffel, aber an die geniale erste Staffel kommt man nicht ran. Amazon bietet die Serie in 4k an.

Hier erhältlich:

(Pierre Schulte)
© Bilder und Trailer: Paramount Pictures / Amazon Prime – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 8
  • Unterhaltung 8
  • Umsetzung 7
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary

Eine weitere große Serie von Amazon geht zu Ende und es ist ein ordentliches Ende geworden, unspektakulär aber weiterhin sehr spannend gemacht.

7.7 Gut

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen