Head full of Honey: Die US-Adaption von Honig im Kopf | Warner Bros.

0

Til Schweiger landete 2014 mit „Honig im Kopf“ einen Riesenerfolg auf der Kinoleinwand. Die Tragikomödie um einen an Alzheimer erkrankten Großvater, der mit seiner Enkelin nach Italien reist, ist mit „Head full of Honey“ als US-amerikanisches Remake erschienen. In Deutschland startet der Film im März.

Andere Länder, andere Kino-Kultur? So zumindest scheint es, wenn die Resonanz zu Til Schweigers „Honig im Kopf“ und die US-Adaption miteinander verglichen werden. In Deutschland lockte die Geschichte fast 7,2 Millionen Besucher in die Kinos und gilt als einer der erfolgreichsten Filme seit 1968. In den USA lief „Head full of Honey“ als Remake im vergangenen Jahr an – und lieferte den Beweis, dass Erfolgsrezepte offenbar nicht allgemeingültig sind. Dort wurde die Neuauflage nach wenigen Tagen wegen zu geringer Zuschauerzahlen wieder abgesetzt.

Ob die unterschiedlichen Präferenzen des Publikums der Grund sind, zeigt sich ab dem 21. März, denn dann ist „Head full of Honey auch hierzulande im Kino zu sehen. Ein aktuell veröffentlichter Trailer gibt schon jetzt einen Ausblick. Einen Auftritt – wenn auch nur in einer Nebenrolle – hat Til Schweiger ebenso in diesem Streifen. Vor allem aber führte er Regie und steuerte abermals in Zusammenarbeit mit seiner Kollegin Hilly Martinek das Drehbuch bei.

Im Mittelpunkt steht Amadeus (Nick Nolte), dessen Symptome seiner Alzheimer-Erkrankung immer mehr zu Tage treten. Seine Frau ist verstorben und er lebt allein in seinem Haus in Connecticut. Genau das hält sein Sohn Nick (Matt Dillon) für unverantwortlich und veranlasst daher, seinen Vater zu sich nach London zu holen. Dort sorgt Amadeus immer wieder für Chaos, was die ohnehin bereits angekratzte Ehe zwischen Nick und seiner Frau Sarah (Emily Mortimer) belastet. Aus diesem Grund soll der alternde Mann in ein Pflegeheim eingewiesen werden. Enkelin Matilda (Sophie Lane Nolte) will das verhindern. Kurzerhand entschließt sich das kleine Mädchen dazu, gemeinsam mit ihrem Opa nach Venedig zu reisen. Dort verbrachte Amadeus einst mit seiner Frau die Flitterwochen. Eine abenteuerliche Tour beginnt.

Ab 21. März im Kino.

5 (100%) 2 votes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen