Neue Details zum Serien Revival von „Dexter“ oder auch Staffel 8 2.0! | 20.10.2020

0

Laut ersten Infos von Clyde Phillips wird die neue zehnteilige Staffel von „Dexter“ das damalige Serienfinale nicht rückgängig machen, aber diese soll einige Dinge richtigstellen!

Erst der Tage berichteten wir davon, dass Michael C. Hall („Game Night“) noch einmal in die Rolle des wohl beliebtesten Serienmörders „Dexter“ zurückkehren wird. Nun meldete sich Clyde Phillips („Nurse Jackie“), der Showrunner der ersten vier Staffeln und des kommenden Revivals, in einem Podcast zu Wort.

Weltweit waren viele Fans im Jahr 2013 von „Dexters“ Staffelfinale enttäuscht und forderten eine weitere Staffel, die die Serie richtig abschließen sollte. Vize-Präsident von Showtime, Gary Levine sagte der Tage in einer Erklärung:

„Wir würden die Serie nur dann zurückbringen, wenn wir kreative Ideen zur Weiterführung finden, die auch der Originalserie würdig seien. Nun freue ich mich mitteilen zu können, dass Michael C. Hall und Clyde Phillips einen Weg gefunden haben.“

Gary Levine

In dem oben erwähnten Podcast meldete sich Showrunner Clyde Phillips selbst zu Wort, nicht aber ohne dabei ein bisschen über das bisherige Serienfinale zu lästern.

„Grundsätzlich fangen wir bei Null an, die neue Staffel soll eigentlich nicht als 9. Staffel gelten. Diese neue Staffel wird nicht an das bisherige Staffelfinale anschließen. Also nicht sowas in der Art von, dass die neunte etliche Jahre später spielt und ein Rückblick auf die bereits vergangenen Jahre werfen soll. Wir haben nun die großartige Gelegenheit, ein zweites Finale zu schreiben und das erste zu korrigieren. Wir werden dabei aber nichts von dem rückgängig machen, was in diesen acht Jahren passierte. Obwohl ich die letzte Staffel von Dexter nicht so sehr verabscheute wie mancher Fan, bin ich der Meinung, dass diese noch Luft nach oben hatte und man einiges hätte besser machen können.

Clyde Phillips

So kann man davon ausgehen, dass Clyde Phillips und Michael C. Hall auf welche Weise auch immer, das Staffelfinale der 8. Staffel gerade rücken wollen. Nimmt man Clyde Phillips Worte ernst, scheint man dabei aber nicht auf den „Dallas-Trick“ zurückgreifen zu wollen. Wem dieser nicht bekannt ist, hier eine kleine Erklärung. In der Serie „Dallas“ aus den 80ern ließ man einen beliebten Seriendarsteller sterben, was einen Aufstand der Fans zu Folge hatte. Während die folgende Staffel aber schon abgedreht war, strahlte man diese zwar aus und ließ den Seriencharakter in der darauffolgenden Staffel wieder auferstehen. Der Kniff dahinter, die Erlebnisse der vorigen Staffel wurden als Traum erklärt. Die Fans waren zwar froh, dass ihr Liebling zurück war, kamen sich aber dennoch ziemlich veralbert vor. Dies will man laut Clyde Phillips unbedingt vermeiden.

Was erwartet ihr von diesem Projekt, Dexter ein würdiges Finale zu schenken? Schreibt es uns doch gleich in die Kommentare und diskutiert mit uns darüber in unserem Forum.

Quelle: hollywoodreporter.com
© Bilde rund Trailer: Paramount Pictures (Universal Pictures) – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen