„SCHATTENSTUNDE“ nach der Biographie von Jochen Klepper – Jetzt im Kino | Missing Films | 26.01.2022

0

„SCHATTENSTUNDE“ ist ein Film, der nach der Biographie von Jochen Klepper inszeniert wurde. Ab morgen kann man den Film in ausgewählten Kinos sehen.

Schattenstunde Film 2022 Kino Plakat
Jetzt im Kino

Wie verzweifelt muss ein mensch sein, dem kein anderer Ausweg bleibt, als der Freitot! Im Jahr 1940 wurden allein in Berlin zwischen 20 und 30 Familienselbstmorde gezählt. Selbstmorde, bei denen die jüdischen Familien keinen anderen Ausweg mehr sahen, als sich im Kreise der geliebten Menschen sich das Leben zu nehmen. Es traf dabei auch Familien, wo nur ein Elternteil jüdischer Abstammung war, denn die alternative war, dass sie getrennt und deportiert wurden.

Auch Schriftsteller Jochen Klepper (1903-1942) führte mit seiner jüdischen Frau eine so genannte Mischehe, die vom nationalsozialistischen System unerwünscht war. So wurde auch er vor die Wahl gestellt: Ehe oder Beruf. er entschied sich für den dritten Weg, den er in seinen Tagebuchaufzeichnungen festgehalten hat. Dies war sein letzter Eintrag:

10. Dezember 1942
Nachmittags die Verhandlung auf dem Sicherheitsdienst.
Wir sterben nun. Ach, auch das steht bei Gott.
Wir gehen heute Nacht gemeinsam in den Tod.
Über uns steht in den letzten Stunden das Bild des segnenden Christus,
der um uns ringt.
In dessen Anblick endet unser Leben.

Am 27. Januar kommt „SCHATTENSTUNDE“ in ausgewählten Kinos auf die große Leinwand. Wer die teilnehmenden Kinos sind, entnehmt ihr bitte der unten aufgeführten Liste.

Inhalt

Jochen Klepper ist ein christlicher Schriftsteller, ein Dichter und Journalist. Er lebt mit seiner jüdischen Frau und der jüdischen Stieftochter Renate zur Zeit des Nationalsozialismus in Berlin. Für die beiden Frauen hat die Familie die Ausreise beantragt, aber diese wurde am 10. Dezember 1942 abgelehnt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Familie auseinandergerissen und deportiert wird. Klepper, der seit mehreren Jahren Tagebuch geführt hat, trifft mit seiner Familie eine schwerwiegende Entscheidung.

PREMIERE UND KINOTOUR:

PREMIERE am 27. Januar 2022 – MANNHEIM – Nationaltheater Mannheim, 19:30 Uhr – in Anwesenheit von Regie und Team
am 29. Januar 2022 – BERLIN – Bundesplatz Kino, 15:30 Uhr – in Anwesenheit des Regisseurs Benjamin Martins
am 30. Januar 2022 – OLDENBURG – Cine K, 11:30 Uhr – in Anwesenheit des Regisseurs Benjamin Martins
am 31. Januar 2022 – HEIDELBERG – Gloria – in Anwesenheit des Hauptdarstellers Christoph Kaiser
am 4. Februar 2022 – KETSCH – Central Kino – in Anwesenheit des Regisseurs Benjamin Martins
am 10. Februar 2022 – KARLSRUHE – in Anwesenheit des Regisseurs Benjamin Martins

Ab Kinostart ist der Film in den folgenden Kinos zu sehen:

AACHENAb 27. Januar 2022 – Apollo Kino
BAD SODENab 10. Februar 2022 – CasaBlanca Art House
BERLINab 27. Januar 2022 – Brotfabrik Kino
ab 27. Januar 2022 – KLICK Kino
ab 27. Januar 2022 – Tilsiter Lichtspiele
ab 27. Januar 2022 – Union Kino
am 29. Januar 2022 – Bundesplatz Kino
BOCHUMab 27. Januar 2022 – Endstation Kino
BONNab 27. Januar 2022 – Kino in der Brotfabrik
BRAKEam 27. Januar 2022 – Centraltheater
DORTMUNDab 27. Januar 2022 – Sweet Sixteen
DÜSSELDORFab 27. Januar 2022 – Bambi
FREIBURGab 27. Januar 2022 – Friedrichsbau Lichtspiele
GAUTINGab 10. Februar 2022 – Breitwand
HEIDELBERGab 27. Januar 2022 – Gloria Kino
ab 27. Januar 2022 – Karlstor Kino
KARLSRUHEab 10. Februar 2022 – Kinemathek
KETSCHam 4. Februar 2022 – Centralkino
KIELab 3. Februar 2022 – Kino Pumpe
KORNWESTHEIMab 27. Januar 2022 – Capitol
LAUTERBACHab 27. Januar 2022 – Lichtspielhaus
MAGDEBURGab 27. Januar 2022 – Moritzhof
MANNHEIMam 27. Januar 2022 – Nationaltheater
MÜNSTERab 27. Januar 2022 – Cinema
NEUSTADT a. d. Weinstraßeab 27. Januar 2022 – Roxy
NÜRNBERGab 27. Januar 2022 – Cinecitta
OLDENBURGam 30. Januar 2022 – Cine K
PFORZHEIMab 27. Januar 2022 – Kommunales Kino
SALZGITTERab 27. Januar 2022 – Kultiplex
SEEFELDab 3. Februar 2022 – Breitwand
SPEYERab 27. Januar 2022 – Theaterhaus
STUTTGARTab 27. Januar 2022 – Atelier am Bollwerk

© Bilder und Trailer: Missing Films – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen