Startschuss für die Dreharbeiten zu „Snake Eyes: G.I. Joe Origins“ im Land der Ninjas | Paramount Pictures Germany

0

Für den Herbst dieses Jahres ist das G.I.-Joe-Spin-off „Snake Eyes“ angekündigt. Der Film konzentriert sich auf den titelgebenden Charakter und Schwertkämpfer, der zugleich als Fanliebling gilt. Die Dreharbeiten laufen zwar schon länger, doch ganz aktuell hat es die Crew nach Japan verschlagen.

Bereits am 15. Oktober des vergangenen Jahres begannen die Dreharbeiten zu „Snake Eyes: G.I. Joes Origin“. Sie starteten zunächst im kanadischen Vancouver. Erzählt wird die Hintergrundgeschichte von Schwertkämpfer Snake Eyes. Der Ninja aus der Hasbros-Action-Figuren-Reihe ist vornehmlich als stummer, maskierter Kämpfer bekannt. Da sich der Streifen, der unter Leitung des deutschen Regisseurs Robert Schwentke entsteht, der Vergangenheit und dem Werdegang des Kämpfers widmet, dürfen die Fans einen tiefgehenden Blick hinter die Maskerade erwarten.

Einblicke gibt es aktuell auch zu den Dreharbeiten, die sich mittlerweile ins Land der Ninjas und damit nach Japan verlagert haben. In einem kurzen Clip aus Tokio sind unter anderem Henry Golding (spielt die Hauptrolle), Andrew Koji (Storm Shadow), Haruka Abe (Akiko), Iko Uwais (Hard Master) sowie Takehiro Hira (Kenta) zu sehen. Ebenfalls mit von der Partie ist Stuntkoordinator Kenji Tanigaki, der 2018 einen Golden Horse Award für seine Arbeit zu „Hidden Man“ entgegennehmen durfte.

Nicht in Japan zugegen waren unterdessen Samara Weaving, die in die Rolle der Scarlett schlüpft und Úrsula Corberó Delgado als Baroness. Die Dreharbeiten werden aller Voraussicht nach noch bis Februar andauern. Der Kinostart ist in den USA auf den 23. Oktober datiert, in Deutschland feiert „Snake Eyes: G.I. Joes Origins“ aller Voraussicht nach am 29. Oktober seine Premiere auf den Leinwänden. In dem Spin-off begibt sich der Titelheld auf die Suche, um den Mörder seines Vaters ausfindig zu machen. Seine Reise nach Japan führt ihn zum alten Arashikage-Klan, bei dem er Kampftechniken erlernt.

Voraussichtlich ab 29. Oktober im Kino.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen